NEUES

17.03.2020

Soli-Spenden f√ľr den DRAUSSENSEITER

Besondere Situationen erfordern besondere Ma√ünahmen. Um unsere Stra√üenzeitungsverk√§uferInnen und Leserschaft zu sch√ľtzen, stellen wir ab sofort unser aktuelles Heft online. So k√∂nnen alle LeserInnen das Heft lesen und m√ľssen sich nicht in den √∂ffentlichen Raum begeben.

Zeitgleich rufen wir zu einer Spende auf, um unseren aktiven Verk√§uferInnen auch weiterhin ihr Einkommen zu gew√§hrleisten und das Projekt DRAUSSENSEITER fortf√ľhren zu k√∂nnen. Die n√§chste Ausgabe ist als Doppelnummer f√ľr Mitte April geplant.

Spenden können Sie unter dem Stichwort "Corona-Draussenseiter-Soli" an die Sparkasse KölnBonn, IBAN DE66 370501980016502031 BIC COLSDE33.

31.03.2020

Kölner Strassennetz verteilt Gutscheine

W√§hrend die Einrichtungen des K√∂lner Strassennetzes sich weiterhin bem√ľhen, das Angebot zu Beratungsgespr√§chen ‚Äď auch telefonisch und per Email ‚Äď aufrechtzuerhalten und die postalische Erreichbarkeit zu gew√§hrleisten, verteilen...[mehr]

25.03.2020

Beratungsstelle OASE weiterhin ge√∂ffnet ‚Äď Care-Pakete auf Nachfrage

Die Beratungsstelle der OASE ist ‚Äď auch f√ľr DRAUSSENSEITER-Verk√§ufer ‚Äď weiterhin ge√∂ffnet. Postabholung ist zu den √ľblichen Zeiten m√∂glich. Auch die Beratungen sind m√∂glich, f√ľr Anfragen sollten zun√§chst telefonisch oder per mail...[mehr]

19.03.2020

Domradio: Situation auf der Straße

Schwester Christina vom Gubbio hat es in dem Domradio-Interview genau auf den Punkt gebracht, wie es den Leuten auf der Straße zur Zeit geht. Sie ist eine sehr mutige Frau, genau wie alle anderen, die gerade als StreetworkerInnen...[mehr]