NEUES

29.11.2019

Dezember-Ausgabe rechtzeitig auf Kölns Straßen

Jetzt sind wir doch glatt alle auf den Hund gekommen. Da ist die Geschichte von Kika, die in einem Keller eingesperrt wurde – sie hatte großes Glück, dass sie aus der Gefangenschaft befreit wurde. Außerdem die beiden Hunde Edgar und Ella aus Bulgarien, die der Musiker F.M. Willizil und seine Familie vor der Tötungsstation gerettet und ihnen ein liebesvolles Zuhause gegeben haben. Auch viele Obdachlose wollen auf ihre Hunde nicht verzichten. Was aber, wenn diese Hunde krank sind und ärztlicher Hilfe bedürfen? Der Tierarzt Dr. Ralf Unna – in Köln bekannt wie ein bunter Hund – behandelt neben den „normalen Patienten“ auch Tiere, die auf der Straße leben oder eine lange Leidens- geschichte haben. Darüber haben wir mit ihm gesprochen. Das Lesen des Dezember-Hefts wird Ihnen ein tierisches Vergnügen bereiten. Versprochen.

03.06.2020

Das Wesentliche – in der Juniausgabe

Wir zeigen in unserer neuen Ausgabe, wie kreativ die Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe auf die Corona-Krise reagierten. Und zollen somit auch den Kolleg*innen Respekt, die täglich draußen auf der Straße und in den...[mehr]

22.05.2020

Stippvisite bei Radio Köln 107,1

Auf Einladung von Dirk Conrads und Jens Büttemeyer war DRAUSSENSEITER-Chefredakteurin Christina Bacher am 18. Mai 2020 in der Sendung Tonfabrik bei Radio Köln 107,1 zu Gast und hat über die Situation der Straßenzeitungsverkäufer...[mehr]

07.05.2020

Einkaufsgutscheine für Draussenseiter-Verkäufer

Zu Corona-Zeiten unterstützt die Dr. Deubner Stiftung die Arbeit des Kölner Strassennetzes durch eine großzüge Spende von REWE-Gutscheinen, was wirklich toll ist. Heute haben wir nun noch eine Spende von 50 Wertgutscheinen für...[mehr]