NEUES

09.05.2014

"Du bes anders" – Ein Abend mit Guido Renner und Decke Trumm

Am 4. Juni 2014 um 20 Uhr geht es im Rahmen des Sommerstart-Festivals von deutzkultur e.V. im M22 einen Abend lang um Außenseiter, Ausgegrenzte, Einzelgänger, Freaks und darum, wie man sich dennoch gut durchs Leben schlagen kann: Während sich der Sänger Guido Renner („Liebeslied aus einer schlechten Zeit“) mit dem Pianisten Volker Rogall eigens die Gestrauchelten und Gestrandeten aus seinem Bertolt-Brecht-Programm vornimmt, mischt die Kölner Band Decke Trumm („Do bes anders“) den Abend mit Indie Folk op Kölsch auf. Passend zum druckfrischen Buchtitel „Köln trotz(t) Armut“ lesen Redakteure des Straßenmagazins DRAUSSENSEITER (eigene) Texte zum Thema. Die Moderation übernimmt Christina Bacher.

 

Ort: M 22, Mathildenstr. 22, 50679 Köln

EINTRITT FREI!

 

04.06.2019

Albanien ist das neue Brandenburg

Im neuen DRAUSSENSEITER gibt es ein feines Interview mit dem großen Rainald Grebe, in dem er behauptet, dass Albanien das neue Brandenburg sei. Sein gleichnamiges Album erscheint erst Ende des Monats – aber wir glauben ihm das...[mehr]

09.05.2019

Ăśber Armut und Reichtum, Arbeit und Nichtarbeit

Im Rahmen des Heinrich Pachl-Festivals wurde am 8. Mai 2019 im ODEON nicht nur der – auch heute noch erschreckend aktuelle – Film "Geld und gute Worte" (1997) gezeigt, sondern auch alte Weggefährten und Menschen auf die Bühne...[mehr]

09.05.2019

Ausgabe zum Ebertplatz erschienen

Wir haben unsere Redaktion – auf Einladung des Kölner Kulturamts und der Initiative Unser Ebertplatz – für einen Tag ins African Drum am Ebertplatz verlegt. In dem Zwischenbericht, der den Fachausschüssen und der...[mehr]