NEUES

02.04.2014

Begegnung mit Osteuropa! April-Heft erschienen!

 

Das GULLIVER am Bahnhof gilt als offene, tolerante Einrichtung, in der zun├Ąchst jeder willkommen ist. Dass aber auch eine solche Einrichtung an Grenzen st├Â├čt, wurde in den letzten Monaten deutlich, als pl├Âtzlich mehr und mehr Menschen aus Rum├Ąnien und Bulgarien vor der T├╝r standen. Menschen, die tats├Ąchlich hungerten und mit denen man sich kaum verst├Ąndigen konnte. Die Studie PORT GULLIVER, durchgef├╝hrt vom KALZ e.V. und dem Professor Thomas M├Ânch gibt nun erstmals Auskunft dar├╝ber, wie die Bedarfe der neuen Immid sind. Wir stellen die Studie in gek├╝rzter Form vor und stellen uns einer interessanten Begegnung mit Menschen aus Osteuropa, die in NRW ein Zuhause gefunden haben.

03.08.2020

Caro und Christoph

Caro und ihr Mann Christoph f├╝hren ein au├čergew├Âhnliches Leben. Mal kommt das ungleiche Paar in einem Hostel unter, dann in einem Wohnheim, ├╝berwintert haben sie in einem Wohnwagen in Nippes und die Tage verbringen sie drau├čen,...[mehr]

17.07.2020

Sommerausgabe am Start

Den Umschlag der aktuellen bunten Sommerausgabe bescherte uns unsere frisch gebackene Stra├čenzeitungsverk├Ąuferin Caro. Sie ist seit Monaten auf der Stra├če mit ihrer Kamera unterwegs, die Fotos gibt sie als Postkarten an ihrem...[mehr]

03.06.2020

Das Wesentliche ÔÇô in der Juniausgabe

Wir zeigen in unserer neuen Ausgabe, wie kreativ die Einrichtungen der Wohnungslosenhilfe auf die Corona-Krise reagierten. Und zollen somit auch den Kolleg*innen Respekt, die t├Ąglich drau├čen auf der Stra├če und in den...[mehr]